Select Page

Eine Hommage an unsere Weinwelt

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir durchleben wieder gemischte Gefühle – allein schon wegen der enorm zugenommenen „Corona-Müdigkeit“ und des allgemeinen Missmutes der Bevölkerung.

Dennoch gibt es einen Grund zur Freude:

Wir können mit Wohlgefallen behaupten, einen starken Zuwachs an Weinfans und Genussliebhabern in unserer Community verzeichnen zu können. Alles, was sich rund um den Wein dreht, erfreut sich äußerster Beliebtheit und scheint, ob der Probleme, die da draussen herrschen, bzw. hausgemacht sind, energiegeladener als je zuvor.

Ob dieser Zuwachs seine Gründe in den regelmäßigen gesetzlich verordneten „Selbstisolationen“, oder in einer rasant wachsenden Online-Affinität, die sich mancher – nolens volens – „angeeignet“ hat, oder an den nicht untätig gebliebenen Winzerinnen und Winzern findet, wissen wir nicht. Jedenfalls sind viele unserer Weinproduzentinnen und Produzenten ebenfalls auf den Zug der erweiterten Online-Aktivitäten aufgesprungen und begeistern uns seit Monaten mit grossartigen Bildern. Teils wahrlich kreative und innovative Stories runden Ihr Angebot mit persönlichen Darstellungen ab und rücken das Menschliche, ergo die Persönlichkeit, die hinter der mühsamen und zehrenden Arbeit der Weinproduktion, des Marketings, sowie des Verkaufs steht, in den Vordergrund. Die Resonanz der Social Media-Fans bestätigt dies. Der Mensch ist gefragt, ob jung oder alt, als Familie, Frau, Mann, oder Pärchen – die Fans wollen Gesichter präsentiert bekommen. Mit der persönlichen Geschichte als Addendum ist die Aussicht auf Reichweitenstärke fast schon garantiert.

Diese Entwicklung zeigt uns auf, wie wichtig der Mensch, der die erlesenen Tropfen, die er produziert und anbietet, ist – in guten, wie in schlechten Zeiten!

In diesem Sinne möchten wir, sicherlich im Namen aller unserer treuen Fans, unseren Dank an die emsig arbeitenden, und nicht resignierenden Weinproduzentinnen und Produzenten aussprechen. Für einige bedeutete der Ausbruch der Corona-Pandemie und die damit verbundenen Konsequenzen herbe Einschnitte, die, nebst einer veränderten menschlichen Sozialisierung, vermutlich auch einem sich stark abgewandelten Kauf- und Trinkverhalten geschuldet sind.

Wir jedenfalls machen uns weiterhin dafür stark, dass der Genuss nicht den Platz auf der Ersatzbank einnimmt und das damit verbundene, unabdingbare persönliche Miteinander wieder mehr zelebriert werden kann!

Am 17. November hatten wir noch „kurz vor Schluss“ mit einer der letzten stattgefundenen Präsenz-Wein-Veranstaltungen des Jahres 2021 in Österreich die Chance, ein wichtiges Zeichen zu setzen und über 40 Produzentinnen und Produzenten aus dem In- und Ausland bei unserer Wine Affairs „Winter Edition“ eine Bühne zu geben. Knapp 700 Gäste kamen in den Genuss, Österreichs beste Seite mit einer inhalts-, wie auch abwechslungsreichen Palette von über 280 Produkten kennenzulernen.

Unsere Dankbarkeit ist groß, aber auch die jener Gäste und Aussteller, die bei unserer Weinmesse „mutig“ mit im Boot waren und uns einen grandiosen, fast schon geschichtsträchtigen Abend beschert haben.

„Endlich mal wieder eine Präsenzveranstaltung von Wine Affairs, Endlich mal wieder direkter Austausch“.

„Es tut so gut, unter Menschen zu kommen, so viele bekannte und unbekannte Gesichter zu sehen und neue Kontakte knüpfen zu können“.

„So viele weininteressierte, teils junge Menschen, die sich konzentriert durch die Vielfalt unserer angebotenen Weine kosten, das haben wir schon lange nicht mehr erlebt“

Dies sind nur einige der zahlreichen Dankbarkeitsbekundungen unserer Gäste, wie auch die der unserer Ausstellerinnen und Aussteller.

Wir wünschen Ihnen allen, dass Sie eine wundervolle, gesunde, sowie genussreiche Adventzeit verbringen und frohen Mutes auf das kommende Jahr blicken – unsere Weinproduzentinnen und Produzenten tun dies nämlich auch, um Sie auch nächstes Jahr wieder mit edlen Kostbarkeiten verwöhnen zu können!

Es ist ein menschliches Grundbedürfnis, nach Genussvollen Erfahrungen zu streben. Weingenuss ist ein Teil dieser Erfahrungen!
Kaufen Sie Wein, genießen Sie Wein, aber nicht irgendeinen Wein! Machen Sie sich schlau, informieren Sie sich, werfen sie einen Blick hinter die Kulissen, lesen die die Geschichten der Weingüter, und, sobald es wieder geht, besuchen Sie uns auf unseren Weinmessen und reden Sie mit den Winzerinnen und Winzern – live und ungestellt. Diese freuen sich auf Sie – ich mich selbstverständlich auch!

Auf ein baldiges PERSÖNLICHES Wiedersehen,

Ihr

Jakob Lackner